Bedeutung und Anwendung der Mala


 

Im Hinduismus und Buddhismus wird das Wort Mala, das aus dem Sanskrit kommt, für Gebetskette verwendet und heißt ursprünglich Kranz.

 

Die Malakette ist aus 108 Perlen aufgebaut, man kann diese 108 Perlen in 4 Abschnitte zu 27 Perlen aufteilen. Abgeschlossen wird die Mala mit einer Sogenannten Buddhaperle.

 

Die Anschauungen und Weisheiten Buddhas wurden in 108 Bänden des Kanjur verzeichnet und gesammelt. Darauf verweisen die 108 Perlen in der Mala. Die 4 Bereiche symbolisieren, dass es gilt, 27 Leidenschaften in 27 Geistesqualitäten zu verwandeln, und 27 Herzenstrübungen zu überwinden sind, um 27 Eigenschaften zu erreichen.

 

 Die Malakette ist ein Symbol des Mitgefühls und der Einheit.

 

Die Zahl 108: In Indien gilt die Zahl 108 als die heiligste aller Zahlen. Im Hinduismus, Buddhismus, Sikhismus und auch Im Jainismus wird häufig die 108 als heilige Zahl erwähnt.

 

Eine schöne Erklärung für die Zahl 108 finde ich auch:

 

die 1 steht für das eine Göttliche Prinzip welches Nondual, also ohne ein zweites ist, die 0 für die Leere bzw. die Fülle und die 8 für die Ewigkeit bzw. Unendlichkeit, oder anders gesagt: „thing, nothing, and everything„, „etwas, nichts, alles“.

 

Wenn du eine Mala Perle um Perle durch deine Finger gleiten lässt, unterstützt sie dich dabei, in die Stille zu kommen. Sie hilft dir beim Rezitieren von Mantras (ein Mantra ist ein sich wiederholendes Wort oder ein Ton bei dem die Konzentration gebündelt wird), wie dem bekannten OM, oder beim Yoga und fokussiert dich auf das, was du jetzt tust: in dich gehen, dich sammeln, dich energetisch neu ausrichten, still werden.


 

 

Du kannst deine Mala während der Meditation benützen oder auch im Alltag als Schmuck und Begleiter tragen.

 

Wie verwende ich die Mala während der Meditation:

 

Um deine Hände zu beschäftigen und damit dein Geist sich leert, dein Herz sich öffnet und deine Gedanken sich auf das Wesentliche konzentrieren, kannst du wie folgt mit der Mala umgehen:

 

Setze dich am besten in die Yoga-Stellung Sukhasana (Schneidersitz).

 

Es wird empfohlen, die Mala in die rechte Hand zu nehmen und die restliche Länge mit der linken Hand sanft wie in einer offenen Schale aufzufangen und zu halten. Die Mala sollte nicht den Boden berühren, um rein und frei von allen anderen Energien zu bleiben.

 

Jetzt rezitierst du ein Mantra deiner Wahl. Du kannst es laut aussprechen, murmeln, beten oder leise in dir denken

 

Während du dies tust, lässt du Perle für Perle durch den Ring gleiten, den du mit Daumen und Ringfinger bildest. Schiebe mit dem Mittelfinger langsam jede Perle zur Handinnenfläche. So wandert die Mala immer weiter.

 

Du beginnst bei der Guru Perle, beziehungsweise Malamünze, und dort endest du auch, wobei du diese Ausgangsperle nicht mitzählst.

 

Wenn du nach einer Umrundung weitermachen möchtest, änderst du die Richtung und gehst beim Perlenwandern nicht über die Guru Perle.

 

Du kannst so viele Runden drehen, wie du möchtest, bis du dein Mantra verinnerlicht hast und Stille, Freude, Liebe oder wonach auch immer du dich gerade sehnst, in dir gefunden hast.

 

Aufbewahrung und Reinigung der Mala:

 

Wähle für deine Mala einen schönen Platz aus wo sie sein kann wenn du sie nicht verwendest.

 

Am besten bewahrst du sie in einem Schmucksäckchen auf. Schaue, dass deine Mala nicht einfach so herum liegt und wie oben bereits erwähnt sollte sie den Boden nicht berühren.

 

 

 

Um deine Mala von Zeit zu Zeit zu reinigen kannst du sie über eine Räuchermischung halten und dann über Nacht (am besten bei Vollmond) an die frische Luft legen. Falls du kein Räuchermaterial zu Hause hast kannst du sie auch so an die frische Luft legen.

 

Mann kann die Mala auch unter fliessendem Wasser reinigen und dann zum trocknen zu einem Rosenquarz, Bergkristall oder Amethyst legen.

 

Eine weitere Möglichkeit bietet die Reinigung, Segnung der Mala mit einem Mantra. Dazu hällst du deine Mala in den Händen und rezitierst 21x ein Mantra.

 

 

 

Geh mit deiner Mala um wie mit einem Freund. Sie begleitet dich durch dein Leben.

 

 

 

Ich wünsche dir viel Freude mit deiner neuen Malakette